Field Service

SAP_Partner.jpg


Mobile Lösungen für Field Service
Field Service für SAP®

Für die effektivere Arbeit der Mitarbeiter im Aussendienst bietet OPAL die mobile Field Service Lösung an. Diese ermöglicht Technikern und Kundendienstmitarbeitern jederzeit und überall den Zugang zu Arbeits- und Serviceaufträgen, aktuellen Meldungen, Kundendaten genauso, wie zu der Verwaltung von Warenlagern. OPAL präsentiert die mobile Field Service Lösung, die den Zugriff auf kritische SAP® Daten an jedem Ort und zu jeder Zeit ermöglicht.


Field ServiceImmer up-to-date

Die mobile Field Service Lösung basiert auf der Sybase Unwired Plattform, der führenden Plattform für mobile Geschäftsprozesse. Sie erlaubt jederzeit einen Datenzugriff. Besteht eine Netzwerkverbindung, erfolgt eine Aktualisierung der Daten. Ausserdem ist die mobile Field Service Lösung in SAP® Instandhaltung (PM) und Kundendienst (CS) integriert. Mit der mobilen Field Service Lösung müssen die Aussendienstmitarbeiter keine Listen mehr wälzen, sondern haben alles digital zur Hand. Techniker haben die Möglichkeit, Aufträge auf dem Mobilcomputer aufzurufen und zu bearbeiten sowie Arbeitszeiten und Materialverbrauch an das Unternehmen zu senden. Weiterhin können sie Lagerbestände prüfen und managen. Durch den Zugriff auf Meldungen steht ein Mehr an Informationen bereit und hilft bei der Fehlerbehebung. Mithilfe der mobilen Field Service Lösung findet der Aussendienstmitarbeiter die aktuellen Kundendaten oder Vertragsdetails. Die Anwendung der OPAL-Lösung führt bereits innerhalb weniger Monate nach Installation zur Erreichung des ROI (Return on Investment) durch digitalisierte Listen und Unternehmensdaten in Echtzeit, die eine höhere Produktivität hervorrufen.
Dank der standardisierten Schnittstelle und der Zuverlässigkeit der Hardware liegen die TCO (Total Costs of Ownership) ebenfalls im niedrigsten Bereich. Weniger Fehler und Kosten bei gleichzeitiger Reduktion der Durchlaufzeiten.


Schlüsselfunktionen

Arbeits- und Serviceauftrags-Management
Die Aufträge können auf dem mobilen Gerät aufgerufen und bearbeitet werden. Die Arbeitszeiten und Materialverbräuche  können direkt an das SAP®-System zurückgemeldet werden.

Meldungsmanagement
Der Zugriff auf Meldungen erleichtert die Fehlersuche und technische Objekte können schneller repariert werden.
Dies verkürzt Ausfallzeiten und erhöht die Kundenzufriedenheit.

Technische Objekte
Das Herunterladen von technischen Objekten wird ermöglicht. Die Aussendienstmitarbeiter können so auf alle Informationen zugreifen, diese steuern und überwachen.

Lagerverwaltung
Die Lagerhaltung kann vom Techniker verfolgt und gesteuert werden.
Die Lagerbestände aktualisieren sich hierbei automatisch.

Business Partner Management
Mit der mobilen Lösung haben Mitarbeiter stets Zugriff auf aktuelle Kundendaten.
 
 
 
 
 
Anlageninventur mit MDE und SAP®- INTEGRATION

Vaillant.jpg

 
Je nach Größe des Unternehmens kann die Aufnahme des gesamten Anlagevermögens sehr arbeitsintensiv sein und enorme Zeit der beteiligten Mitarbeiter beanspruchen. Um den eigenen Inventurprozess zeitlich zu optimieren und die Gütererfassung eindeutig zu quittieren, entschied sich die Vaillant Group, ein Anbieter von Heizsystemen auf ein modernes und digitales System umzurüsten und beauftragte dafür den AutoID-Spezialisten OPAL.

Etikettendruck mit SAP EH&S und Integration in SAP®

Maeder.jpg











Kundenindividueller Etikettendruck bei der Mäder Plastilack AG mit SAP EH&S und der in SAP® integrierten OPAL LabelManagement Lösung

Die Mäder Gruppe führte unternehmensweit ein neues SAP®-integriertes Etikettiersystem ein. Dies aktuell in den Ländern Schweiz, Deutschland und Frankreich.
SAP®-LabelManagement von OPAL in Verbindung mit bereits vorhandenen Industriedruckern, runden die Produktions- und Logistikprozesse hierbei ab.

SAP integrierte Labelmanagementlösung bei Blaser Swisslube von OPAL

 
GHS/CLP LABELLING
Um die weltweiten GHS-Anforderungen zum Kennzeichnen von Gefahrstoffen zu erfüllen, hat die Blaser Swisslube AG gemeinsam mit OPAL Associates AG ein System für den generischen Etikettendruck implementiert. Gleichzeitig realisierte OPAL eine Lösung für die Rückverfolgbarkeit auf Gebinde-Ebene.