SAP Integration

SAP_Partner.jpg



SAP_Integration.png
Die Anbindung von mobilen Endgeräten an SAP® mittels ITSMobile eignet sich für Unternehmen, die mit SAP® ihre logistischen Prozesse abbilden. ITSMobile für die SAP Integration lockt mit vielen Vorteilen. Es bietet eine Vielzahl von fertigen Standard Transaktionen, die für mobile Geräte entwickelt wurden, benötigt keinen eigenen Server, verfügt über hohe Sicherheitsstandards und lässt sich individuell anpassen. ITSMobile für die SAP Integration ist ein Service von SAP® ITS (Internet Transaction Server) und Bestandteil von SAP® NetWeaver. Er bildet die Schnittstelle zwischen dem mobilen Endgerät und dem SAP® Applikationsserver. Damit ABAP Transaktionen für mobile Endgeräte zur Verfügung stehen, müssen sie in HTML umgewandelt werden. Dies kann mit der SAP® Standard-Entwicklungsumgebung oder aber auch mit Tools geschehen. Die so erzeugten HTML-Masken (in ABAP Dynpros) können nun vom mobilen Endgerät angezeigt und bedient werden. Die Gestaltung grosser grafischer Buttons ist hierdurch ebenso einfach realisierbar wie akustische Fehlermeldungen. Fehleingaben können auf diese Weise auf ein Minimum reduziert werden. SAP® ITSMobile für die SAP Integration unterstützt ferner alle aktuellen 1D- und 2D-Scannertechnologien sowie die RFID-Technologie.

Schlüsselfaktoren
  1. Schnelle Umsetzung 
  2. Zugriff der mobilen Geräte direkt auf Ihr SAP®-System 
  3. SAP® Standard (keine Fremdprodukte)
  4. Viele Funktionen im Bereich SAP® WM/LES/EWM bereits vorhanden 
  5. Releasefähig und unter SAP® Wartung 
  6. Weiterentwicklung durch den Anwender (reines ABAP und HTML)
  7. Auf dem mobilen Endgerät wird lediglich ein „industriefähiger“ Browser benötigt
  8. Kaum Pfl egeaufwand notwendig


Anwendungen mit mobiler Integration in SAP®
  1. Wareneingang
  2. Warenausgang
  3. Einlagerung
  4. Doppelspiel
  5. Auslagerung
  6. Kommissionieren und Packen 
  7. Durch Pick-by-Voice (Voice Tags) unterstützte Kommissionierung
  8. Inventur
  9. Umbuchungen 
  10. Packen/Auspacken 
  11. Laden/Abladen
  12. Diverse Abfragemöglichkeiten
  13. Einfangen von Seriennummern zur Lieferung
  14. Fertigungsrückmeldung


Profitieren Sie von bereits realisiertenZusatzentwicklungen aus dem Hause OPAL.
 
 
 
 
 
Anlageninventur mit MDE und SAP®- INTEGRATION

Vaillant.jpg

 
Je nach Größe des Unternehmens kann die Aufnahme des gesamten Anlagevermögens sehr arbeitsintensiv sein und enorme Zeit der beteiligten Mitarbeiter beanspruchen. Um den eigenen Inventurprozess zeitlich zu optimieren und die Gütererfassung eindeutig zu quittieren, entschied sich die Vaillant Group, ein Anbieter von Heizsystemen auf ein modernes und digitales System umzurüsten und beauftragte dafür den AutoID-Spezialisten OPAL.

Etikettendruck mit SAP EH&S und Integration in SAP®

Maeder.jpg











Kundenindividueller Etikettendruck bei der Mäder Plastilack AG mit SAP EH&S und der in SAP® integrierten OPAL LabelManagement Lösung

Die Mäder Gruppe führte unternehmensweit ein neues SAP®-integriertes Etikettiersystem ein. Dies aktuell in den Ländern Schweiz, Deutschland und Frankreich.
SAP®-LabelManagement von OPAL in Verbindung mit bereits vorhandenen Industriedruckern, runden die Produktions- und Logistikprozesse hierbei ab.

SAP integrierte Labelmanagementlösung bei Blaser Swisslube von OPAL

 
GHS/CLP LABELLING
Um die weltweiten GHS-Anforderungen zum Kennzeichnen von Gefahrstoffen zu erfüllen, hat die Blaser Swisslube AG gemeinsam mit OPAL Associates AG ein System für den generischen Etikettendruck implementiert. Gleichzeitig realisierte OPAL eine Lösung für die Rückverfolgbarkeit auf Gebinde-Ebene.